Unser Vorhaben

Die 2011 ins Leben gerufene Geburtshaus Wilhelm Conrad Röntgen Stiftung verfolgt mit dem Erhalt des Ursprungsortes des weltberühmten Wissenschaftlers, seinem Geburtshaus, dem umfassenden persönlichen Nachlass Röntgens einen würdigen Raum zu schaffen und einen inspirierenden Wissenschaftstreff aufzubauen. Als Treffpunkt internationaler Wissenschaftler dient das Haus dem Austausch und der Inspiration neuer Forschergenerationen. Eine öffentliche und kostenfreie Ausstellung sowie Tagungs- und Konferenzräumlichkeiten dienen sowohl der Fachwelt als auch der breiten Öffentlichkeit.

Der 2016 von der Geburtshaus Wilhelm Conrad Röntgen Stiftung aus der Taufe gehobene „Röntgen Cup“ findet nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres wieder am letzten Tag des Röntgen Kongresses statt. Damit kommen wir unserem Ziel näher, den Röntgen Cup als Teil einer Reihe von Turnieren zu etablieren, die an verschiedenen Orten und im Rahmen oder als Ergänzung  unterschiedlicher Veranstaltungen unter dem Dach der Deutschen Röntgengesellschaft stattfinden sollen. Freunde und Förderer des Geburtshauses von W.C. Röntgen, aber natürlich auch solche, die es noch werden möchten, sind herzlich dazu eingeladen, durch ihre tatkräftige Unterstützung den Auf – und Ausbau des Hauses zu einem Treffpunkt der Radiologie und einem Museum für die breite Öffentlichkeit voranzutreiben. In diesem Jahr haben erstmalig Golfanfänger ohne Platzreife die Möglichkeit, Ihr Geschick in einem Schnupperkurs zu testen.

Alle Einnahmen aus dem Charity Golfturnier „Röntgen Cup 2017“ kommen direkt diesem Vorhaben zugute.